Info zur Nennung

Liebe Hundeführer,

nachfolgende Anleitung kann hier heruntergeladen werden.
Bei der Anmeldung zu einer Prüfung beim JGV „Oberländer“ ist folgendes zu beachten:

Ablauf:

Bestandteile der NennungZeitpunktVorgehen

1) Formblatt zur Nennung ausfüllen (online oder leserlich ausfüllen)

Download des Formulares: Nennung Oberlaender

Verbandsprüfung

Für die Nennung zu einer VJP, HZP, VGP, VPS, VSwP,
etc. verwenden sie bitte das Formblatt 1 des Jagdgebrauchshundeverbandes.
(Zu beziehen unter www.jghv.de , „Service“)

2) Wichtige Anlagen zur Nennung bzw. zur Prüfung mitbringen

• Kopie der Ahnentafel
• Kopie(n) der Zensurentafel (n) von bisherigen Prüfungen
• Kopie des Impfpasses
(der vom Gesetzgeber vorgeschriebene, wirksame Impfschutz zum Prüfungszeitpunkt ist zu gewährleisten !)

• Die Original Ahnentafel und Impfpass sowie

• Schießnachweis/Flinte
• „Entenbuch“ für l.E. ist am Prüfungstag mitzubringen.

• Bei Nichtmitgliedern –unterschiebenes Formular
„Einwilligung zur Verwendung der mitgeteilten Daten [Person(en)+Hund(e)] bei Meldung“ gemäß DSGVO

2a) optionale Anlagen Nachweise der bereits erbrachten Leistungen

Für HZP / VGP

• Kopie über eine bereits erbrachte Leistung hinter der lebenden Ente

Für VswP

• Nachweis, dass der Hund laut und schussfest ist. (LN , grüne Karte zu beziehen beim JGHV)

 

3) Die Nennung mit Anlagen abschicken vor Ablauf des Meldeschluß

Nennschluß spätestens: 3 Wochen vor Prüfungstermin

Nennung an JGV Oberländer e. V.
Otto Frech
Großgasse 65
76879 Hochstadt
Tel.: 0049 (0) 06347/ 2232

Später eingehende Nennungen können nicht berücksichtigt werden!

4) Nenngeld bezahlen

Zahlungseingang: spätestens:
3 Wochen vor Prüfungstermin

Bankverbindung JGV Oberländer e. V. :

Kontoinhaber: JGV Oberländer e.V.
Kontonr. bzw. IBAN: DE 10 5485 1440 0030 0133 95 BIC: MALADE51KAD
Bank: Sparkasse Germersheim-Kandel

Nenngeld ist Reuegeld (Geld wird nicht zurückerstattet) ! Eine Nennung für die das Nenngeld bei Nennschluss nicht entrichtet ist, kann nicht berücksichtigt werden !

Sollten Sie im Einzelfall noch Fragen haben, so wenden Sie sich bitte an Otto Frech. Telefonisch (Tel.: 06347/2232).

Ich wünsche Ihnen bei der Vorbereitung Ihres Vierbeiners auf die Prüfungen viel Freude und Erfolg und bei den Prüfungen viel Suchenglück.

Heike Geeck
Stand: 08/2018